Projekt

S35 Brucker Schnellstraße: Portal © S35 Brucker Schnellstraße: Portal © Helmut TezakS35 Brucker Schnellstraße: Betriebsgebäude © Helmut TezakS35 Brucker Schnellstraße: Kreisverkehr © Helmut Tezak

S35 Brucker Schnellstraße

Architektonische Begleitplanung
Österreich
2002–2010

Details

Das Teilstück erhält seine Signifikanz als Abschnitt der S35 durch eine rhythmisierte Abfolge von Gestaltungselementen.
Das Gestaltungskonzept zielt darauf ab, dem Autofahrer ein ruhiges Dahingleiten in einem Straßenraum zu ermöglichen, in dem alle Elemente in fließenden Linien integriert sind. Der Bezug zur Landschaft steht im Vordergrund und wird größtmöglich erhalten.
Die Tunnelportale werden durch eine vordachartige Stahl-Lamellenkonstruktion markiert, und sind durch begrünte Steilböschungen im „Bewehrte Erde“ – Verfahren ins Gelände eingebunden. Im Bereich des Stausees Mixnitz ermöglichen transparente Lärmschutzwände den Fahrenden einen Bezug zur Landschaft.

Bauabschnitt Nord – Stausee Zlatten–Mautstatt: 6.315m
Bauabschnitt Süd – Mautstatt–Röthelstein: 4.525 m

Leistungsumfang: ca. 11 km Neubau Schnellstraße, fünf Tunnelportale, vier Betriebsstationen, eine Grünbrücke, 5.887 lfm Lärmschutzwand, Ankerwände, Stützwandverkleidungen, Bepflanzungskonzepte.

Auf Facebook teilen

    Status

  • realisiert

    Typ

  • Infrastruktur & öffentlicher Raum

    Wettbewerb

  • geladener Wettbewerb, 1. Platz

    Auftraggeber

  • ASFINAG Bau Management GmbH

    Team

  • Alfred Bramberger
  • Rupert Richter-Trummer
  • Maria Richter-Trummer
  • Ing. Hans Waldhör

    Ankerwandplanung

  • Dorr-Schober & Partner Ziviltechniker GmbH

    Wettbewerb

  • 2002-05

    Ökologische Begleitplanung

  • Maria Wiener
  • Hugo Kofler

    Straßenplanung

  • Poltnigg & Klammer
  • Rinderer & Partner ZT KEG

    Statik

  • Gerhard Meier (Tunnelportal)

    Baubeginn

  • 2003-09

    Fertigstellung

  • 2010-05

    Kosten

  • 2.500.000 EUR

    Preise

  • Bauherrenpreis 06

    Abbildungen

  • Portal (Nr. 1)
  • Portal © Helmut Tezak (Nr. 2)
  • Betriebsgebäude © Helmut Tezak (Nr. 3)
  • Kreisverkehr © Helmut Tezak (Nr. 4)