Projekt

Details

Die neuen Headquarters stellt in ihrer klaren, sichtbaren Form ein Symbol des ganzheitlichen Verständnisses der OIC von Tradition, Kultur und Modernisierung dar – ein globales Zeichen aus Licht für die ganze Welt.
Das Projekt setzt sich aus zwei Teilen zusammen: Der eine Teil ist der vertikale Turm, in dem die Büros untergebracht sind, und der mit seiner textilen Oberfläche unter gezieltem Einsatz von natürlichem und künstlichem Licht in ein 160 m hohes Lichtobjekt verwandelt wird.
Die Haupthalle innerhalb des Turms ist als große Kuppelhalle konzipiert – eine Verbeugung vor der antiken islamischen Baukultur. Der zweite Teil ist die Gartenlandschaft, die den Konferenzbereich aufnimmt, den Eingang definiert und großzügige Grünbereiche zur Erholung und zur Repräsentation bietet.

Auf Facebook teilen

    Status

  • in Planung

    Typ

  • Bildung & Kultur, Büro & Gewerbe, Infrastruktur & öffentlicher Raum

    Wettbewerb

  • internationaler Wettbewerb, 1. Platz

    Auftraggeber

  • Königreich Saudi-Arabien

    in Zusammenarbeit mit

  • Atelier Thomas Pucher

    Brandschutzplanung

  • Gerhard Düh

    Landschaftsgestaltung

  • west 8 landscape architects

    Lichtdesign

  • Bartenbach Lichtlabor GmbH

    Bauphysik

  • Roland Müller

    Kosten

  • 92.000.000 USD

    Nettogrundfläche

  • 50.000m²

    Team

  • Alfred Bramberger

    Abbildungen

  • Nacht (Nr. 1)
  • Tag (Nr. 2)