Projekt

Details

Der Nikolaiplatz fand seine heutige Gestalt durch eine sich kontinuierlich verändernde Bebauung. Während sich die architektonischen Stile veränderten, blieb der Grundstückszuschnitt erhalten.
Durch die zunehmend verdichtete Umgebungsbebauung änderten sich die Anforderungen an das Grundstück.

Die heterogene städtebauliche Situation erfordert Richtung Entenplatz eine Begrenzung des Platzraumes, hingegen Richtung Nikolaiplatz eine zeichenhafte Ausformulierung als frei stehender Solitär im Park. Auf Grund der vielfältigen Anforderung – technische, städtebauliche und ökonomische- entwarfen wir einen ruhig reduzierten aber gleichzeitig einen künstlerisch ausgeprägten Solitär.

Ein Bauwerk, das in seiner Einfachheit zur Skulptur wird. Durch die Stahlrahmenkonstruktion und Ausfachung in Leichtbauweise ergibt sich ein facettenreiches Fassadenspiel mit klarer Linienführung. Geschlossene Fassadenelemente mit einer silber- gold schimmernden Deckbeschichtung, werden raumseitig als Archive genutzt und sind je nach Nutzerwunsch verschieden dicke Blöcke.

Auf Facebook teilen

    Status

  • realisiert

    Typ

  • Büro & Gewerbe

    Wettbewerb

  • geladener Wettbewerb, 1. Platz

    Auftraggeber

  • Bauwerk Projekt Entwicklung GmBH

    in Zusammenarbeit mit

  • Atelier Thomas Pucher

    Team

  • Alfred Bramberger
  • Sahar Arjomand Bigdely
  • Thomas Zach
  • Christoph Schermann
  • Ing. Hans Waldhör
  • Boris Murnig
  • David Klemmer

    Haustechnik

  • TB Ing. Karl Pechmann

    Elektrotechnik

  • Piplan

    Bauphysik

  • Vatter&Partner

    Statik

  • Peter Mandl ZT GmbH

    ÖBA

  • Ing. Robert Gobli

    Bruttogrundfläche

  • 1095m²

    Nettogrundfläche

  • 966m²

    Preise

  • Staatspreis Architektur 2012
  • Bauherrenpreis 12
  • Fischer von Erlach Preis 2010
  • AIT Award 2012
  • Best Architects 12

    Abbildungen

  • best architects 12/ GerambRose 16 © AndreasBuchberger (Nr. 1)
  • Fassade © Andreas Buchberger (Nr. 2)
  • Überblick © Andreas Buchberger (Nr. 3)
  • Fassade © Andreas Buchberger (Nr. 4)
  • Büro (Nr. 5)
  • Büro © Andreas Buchberger (Nr. 6)
  • Lageplan (Nr. 7)